Sommer-Special für arbeits-geplagte Studenten

DSC_0415~2.jpgFür alle, die mal wieder einen verspannten Nacken und einen geplagten Rücken haben, weil die Hausarbeiten einfach nicht enden wollen – für Euch gibt es jetzt von Shivayoga Göttingen einen Kurs, der Euch wieder durchatmen lässt. Dass die starre Position am Laptop keinem Rücken gefällt, sollte keine neue Information für Studis sein. Doch kaum einer weiß, wie er sich weiter helfen kann. Schlechter Schlaf und ein allgemeines Unwohl-Gefühl beeinflussen dann aber auch bald den Arbeits-Output. Besser, Ihr lernt Euch selbst zu entspannen und den Stress wieder abzuschütteln. „Ein regelmäßiger Termin in der Woche zum Abschalten ist da genau das richtige“, sagt Dagmar. Ihr Kurs „Yoga zum Entspannen und gezieltem Muskelaufbau für junge Menschen“ findet immer am Montag um 18 Uhr statt, also dann, wenn man sowieso in der SUB seine sieben Sachen packen sollte, um eine Vernunftspause einzulegen.

Yoga zum Entspannen und gezieltem Muskelaufbau für junge Menschen
Mo 18.00-19.30 Uhr

 

Shivayoga-Team Mitte August aus Südindien zurückgekommen

Dort haben sich Yoga-Lehrerin Dagmar und Aryurveda-Therapeut Arjan zwei Wochen lang intensiv mit neuen Yogatechniken und aryurvedischer Ernährung auseinandergesetzt. In einem kleinen Ort namens Vizhinjam in Kerala (wörtlich übersetzt: im „Land der Kokospalmen“), direkt am Arabischen Meer in Südindien gelegen, hieß es jeden Morgen: mit dem Sonnenaufgang den Tag beginnen und Yoga praktizieren. „Dort bekommt der Begriff „im Einklang mit der Natur“ eine ganz neue Bedeutung“, sagt Yogalehrerin Dagmar begeistert. „Während im Hintergrund die hohen Wellen rauschen und die Palmen den ersten Schatten des Tages spenden, streckt und spürt man seinen Körper, richtet seinen Geist aus und lernt neue Aspekte altbekannter Übungen“. Diese Details der verschiedenen Varianten halten jetzt ganz aktuell Einzug in die Kurse, dort werden sie vorgestellt und ausprobiert. Das gleiche gilt für die aryurvedischen Rezepte. „Wir haben so viel Neues über Zutaten und Zubereitungsarten gelernt, das reicht erst mal für etliche neue Kochkurse“, erzählt Arjan lachend. Interessant war auch die Heilpflanzenkunde. Vor Ort wurden etwa Basilikum, Aloe Vera, Ingwer und vieles mehr angebaut. Die beiden lernten viele Kräuter, Bäume, Früchte und deren Verwendung kennen. Durch die Nachbarschaft zu Tempeln, Moscheen und christlichen Kirchen erhielten sie zudem Einblicke in religiöse Rituale und Landeskunde. Mit all diesen Erlebnissen, Bildern und Anwendungsmöglichkeiten im Gepäck freut sich das Shivayoga-Team nun besonders auf die neue Saison nach der Sommerpause.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kochen mit zahlreichen Gewürzen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Brotbacken im Sikh-Tempel